Ilka Lochner-Borst, Landtagsabgeordnete und ALUMNI-Vereinsmitglied, ist für eine weitere Amtszeit zur Präsidentin des Kreistages Güstrow gewählt worden. Der ALUMNI-Verein gratuliert! Vgl. den Beitrag in der Schweriner Volkszeitung.

Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Schröder Ex-Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock und Ehrenmitglied des ALUMNI-Vereins wirbt bei städtischen Unternehmen Geld für die Kempowski-Stiftung ein, berichtet die Ostsee-Zeitung am Wochenende. Sie soll das Kempowski-Archiv unabhängig machen. Der in Rostock geborene Schriftsteller Walter Kempowski (1929-2007) gehört zu den bedeutendsten deutschen Autoren der Gegenwart.

Soeben erschien unter dem Titel "Glaube und Politik " die neue Studie von Vereinsmitglied und Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Yves Bizeul. Der VS Verlag schreibt hierzu: "Selten besteht Politik aus rein zweckrationalem Handeln. Politische Überzeugungen entstehen nur begrenzt aus der Kraft der besseren Argumente im politischen Diskurs oder aus der Fähigkeit, gesellschaftliche Probleme zu lösen. Neben der Legitimation durch Diskurs- und Zweckrationalität spielen vor allem auch nicht reflektierte vorpolitische Auffassungen eine bedeutende Rolle sowohl bei der Stabilisierung eines politischen Systems als auch bei der politischen Mobilisierung. Dieses Buch untersucht die Relevanz des religiösen wie auch des politischen Glaubens für die Politik."

Im Mitgliederbereich sind ab sofort Fotos zum Vortrag von Kevin Tait, M.A. am 06.07.2009 in der Reihe "Vom Studium in den Beruf" zu finden. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Passwort (unter links auf dieser Seite) an und klicken Sie hier . 

In gestern in der Ostsee-Zeitung, den Lübecker Nachrichten und der Schweriner Volkszeitung veröffentlichen Beiträgen, äußern sich Dr. Steffen Schoon, Parteienforscher am IPV, und Gunnar Bauer, Sprecher des Wirtschafsministeriums Mecklenburg-Vorpommern, zur umstrittenen Wahlkampfunterstützung einer Deponie. Die Beiträge können hier (OZ) und  hier (SVZ) nach gelesen werden.

Auf der Stellenbörse sind neue Angebote verfügbar!

Die Ostsee-Zeitung berichtet in ihrer heutigen Ausgabe auf der Hochschule-Seite über den Stand von Schummelsoftware an der Universität Rostock. „Obwohl das Internet fast zum Abschreiben einlädt, überprüfen nur wenige Rostocker Professoren ihre Studenten gründlich. Auch eine entsprechende Software gibt es nicht. (…) Viele Unis handeln: Sie haben Software eingekauft, die Schummler ertappen soll, indem sie prägnante Formulierungen mit Inhalten aus dem Netz abgleicht. An der Rostocker Alma Mater will man dieses Programm aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht installieren – überlässt den Instituten aber eigene Schritte. So gibt es bei den Politikwissenschaftlern schon eine Software. Mit Erfolg, wie Andreas Karsch (24), studentischer Prorektor und Student der Politikwissenschaften, sagt. ´Viele Studenten sind wohl abgeschreckt durch die Ankündigung`, meint er. Denn die Qualität der Arbeiten habe sich verschlechtert – weil diese häufiger selbst geschrieben würden.

Auf der 4. Mitgliederversammlung am 27.06.2009 wurde der Vorstand des ALUMNI-Verein Rostocker Politikwissenschaft neu gewählt. Dr. Steffen Schoon, Lars Bauer und Robert Schulz-Brückner wurden in ihren Ämtern bestätigt, zudem wurde Peer Klüßendorf als neues studentisches Mitglied gewählt.Bilder von der Versammlung finden Sie hier.

Alumnus  Johannes Brückner, Referent für Hochschulpolitik des ASTA an der Uni Rostock, äußert sich in der heutigen Ausgabe der Norddeutschen Neuesten Nachrichten zum jüngst stattgefundenen bundesweiten Bildungsstreik. Der Artikel kann hier nachgelesen werden.